Fachanwendertag „Digitale Gesundheit“

Am 6. April standen euch im OecherLab die Experten Rede und Antwort. Die Aussteller*innen unseres aktuellen Zukunftsraumes haben euch Einblicke in die Welt der digitalen Gesundheit gegeben, ihre Exponate vorgestellt und in PechaKucha-Pitchs ihre Ideen und Visionen mit euch geteilt.
Der Fachanwendertag richtete sich nicht nur an medizinisches Fachpersonal. Interessierte Aachener*innen waren herzlichen willkommen sich bei einem leckeren Cappuccino die Ausstellung anzusehen und mit unseren Experten von DigiKomp-Ambulant, Eldertech, nevisQ, Rehappy und Umlaut, ins Gespräch zu kommen.

Ihr habt es am 6. April nicht ins OecherLab geschafft, möchtet aber mehr über Telenotarzt, Bettsensor, Gesundheits-Apps und Sensormatte erfahren? Kein Problem, die Pitchs unserer Aussteller gibt es hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier wird kein Video angezeigt? Schaue das Video hier direkt auf YouTube.

Tablet auf dem eine Digitale Gesundheitsanwendung zu sehen ist.

Wusstet ihr, dass es Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) auf Rezept gibt?

Eine DiGA ist ein Medizinprodukt mit gesundheitsbezogener Zweckbestimmung, deren Hauptfunktion im Wesentlichen auf digitaler Technologie beruht. Die Anwendungen sind häufig in Form von Apps verfügbar und werden von den Krankenkassen erstattet. Die verschreibungsfähigen mobilen Apps ergänzen bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen. DiGA können vor allem in der Nachsorge unterstützen:

Symptome mildern, den Umgang mit der Erkrankung verbessern und – besonders wichtig – Wissen vermitteln. Wer über seine Krankheit informiert ist, entwickelt seltener Ängste und kann Vorzeichen und Symptome besser erkennen.

Weiterlesen