Vom Schreibtisch zum Algorithmus: Wie KI unser Lernen und Arbeiten revolutioniert

Künstliche Intelligenz (KI) durchdringt bereits heute zahlreiche Bereiche unseres täglichen Lebens und spielt eine immer wichtigere Rolle. Besonders in der Arbeitswelt eröffnet KI völlig neue Horizonte, von der Automatisierung wiederholbarer Aufgaben bis hin zur Optimierung komplexer Prozesse. Gleichzeitig fordert sie von uns eine Anpassung unserer Fähigkeiten und eine kontinuierliche Bereitschaft zur Weiterbildung, um mit den neuen Anforderungen Schritt zu halten, welche sich aus der fortschreitenden Digitalisierung und dem Einsatz von KI ergeben.

Wie können wir diese Technologie menschengerecht einsetzen? Welche Chancen und Risiken birgt KI? Und wie muss sich unsere Lernweise verändern, um diesen Wandel zu meistern?

AKzentE4.0 in Kooperation mit dem EDIH Rheinland laden Sie herzlich ein, diese und viele weitere Fragen am 25.04.2024 mit renommierten Expert*innen zu diskutieren.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr im Rahmen des Zukunftstraums: KI im OecherLab. Einleitend wird Frau Professorin Nitsch, Leiterin des Instituts für Arbeitswissenschaften der RWTH Aachen, in einem kurzen Impulsvortrag Erkenntnisse und Perspektiven zur Künstlichen Intelligenz in der Arbeitswelt präsentieren. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion, in der die drängendsten Fragen rund um das Thema KI in Arbeit und Bildung debattiert werden. Hierzu sind eingeladen u.a.: • Prof. Dr. Verena Nitsch, Leiterin des Instituts für Arbeitswissenschaften IAW der RWTH Aachen • Michael Göbbels, Schulleiter des Couven Gymnasiums in Aachen • Dr. Andrea Altepost, Lehrstuhl für Textilmaschinenbau an der RWTH Aachen, ITA Projektleiterin WIRKsam

Ihre Fragen und Anmerkungen sind ausdrücklich erwünscht. Sichern Sie sich Ihren Platz und melden Sie sich formlos hier an.

Seien Sie Teil eines spannenden Abends rund um das Thema Künstlichen Intelligenz!

Datum

25 Apr 2024

Uhrzeit

17:00 - 19:00

Veranstaltungsort

OecherLab
Kapuzinergraben 19D, 52062 Aachen